Zeitraum
27.04.2023 – 21.06.2023
I never dream of this old house is all I have

Erbstück

Es ist das Elternhaus – und das Zelten in den warmen Sommernächten im Garten. Es ist zentralafrikanisches Gold in den Zentralbanken Europas. Es sind die Kleider der Mutter – und die Krawatten des Vaters, am selben Leib getragen.

Über die Ausstellung

Mit der Ausstellung «Erbstück» und dem gleichnamigen Werk befragt Künstler:in Teo Petruzzi das Weitergeben von Dingen und Werten, auf finanzieller, kultureller wie auch sozialer und emotionaler Ebene.

Ob angetreten oder ausgeschlagen; ein Erbe hat Gewicht. Es hinterlässt Spuren, kann mit Verlust verbunden sein und gleichzeitig auch ein Erinnern und Reflektieren ermöglichen. So will auch das Werk von Petruzzi – ausgestanzt und scharfkantig, glänzend bitter, gar sauer – auf narrative Weise nach den Verbindungen und Verstrickungen dieser gesellschaftlichen, familiären und interpersonellen Vermächtnisse suchen.

Wer darf überhaupt erben und wer wird hier beerbt? Ist es ein Vorbezug oder Nachlass? Sind wir traurig, erschüttert oder erleichtert? Sinnen wir einer Zeit nach, in der wir füreinander da waren? Oder beerdigen wir alles mit Pomp und Champagner?



Eröffnungsperformance
Mi, 31.05.2023 19 Uhr
nullkommanullvier kubikmeter: TEO PETRUZZI

Wir laden euch herzlich zum Teilen ein. In unserer Gesprächsrunde geht es um das Thema Erbe und die verschiedenen Aspekte, die damit verbunden sind: Ob angetreten oder ausgeschlagen; ein Erbe hat Gewicht. Wenn etwas aufgeteilt wird, kann das bereichernd sein – aber auch im Streit enden und Spuren hinterlassen. Die cakesession #10 mit Teo Petruzzi dreht sich ums (Auf-)Teilen und darum, was wir einmal weitergeben wollen, was man mit unfreiwillig Geerbtem tun kann oder wie man Dinge aufteilt, die eigentlich gar nicht teilbar sind. In privater Atmosphäre und bei einem Stück Kuchen werden wir diesen Fragen mit der Rechtsanwältin und Notarin Angela Dillier-Gamma nachfühlen.

Ausgangspunkte der Diskussion sollen mitgenommene Objekte, Ideen, Erinnerungen der Teilnehmer*innen sein, die sie geerbt haben oder gerne weitervererben wollen. Zu diesem Zweck laden wir die Teilnehmer*innen gerne dazu ein, ein Erbstück mitzunehmen. Lasst uns gemeinsam darüber nachdenken, was und wie wir der Nachwelt etwas hinterlassen können.

Das Gespräch dauert voraussichtlich eine Stunde. Der genaue Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben und befindet sich in der Nähe des Löwendenkmals in Luzern. 

 Anmeldung: bis zum 30. Mai mit Anzahl Personen per Mail.



Teile Teilen

Letze Woche trafen wir uns im Rahmen der cakesession #10 zu «Teile Teilen» mit Teo Petruzzi und den Rechtsanwältinnen und Notarinnen Angela Dillier-Gamma und Romana Bossi Bisatz. Bei Kuchen sprachen wir über das Teilen und Weitergeben materieller und immaterieller Dinge auf rechtlicher, traditioneller und ideologischer Ebene.

Über Teo Petruzzi

Teo Petruzzi (keine Pronomen / Teo, *1994, Altdorf, UR) arbeitet im Bereich der Video-, Performance- und Objektkunst. Aus Textfetzen, Fotos, Songs und gefundenen Gegenständen erstellt Petruzzi gesellschaftskritische Narrative. Dabei sind die «körpereigenen» Geschichten dieser meist von Menschen gemachten Gegenständen eine wichtige Stimme in Teos Arbeiten.

Mit freundlicher Unterstützung von
Weitere Position zu diesem Thema
Keinraum
Weitere Position zu diesem Thema
Selina Hofer
Club Fragile
Weitere Position zu diesem Thema
Leonie Brandner
Cosmology of Dogs
Weitere Position zu diesem Thema
Politesse Publique
Fre-E-56: Eine Übung zum Fremdschenken
Weitere Position zu diesem Thema
Milena Mihajlović
salty and bitter, mostly like the sea